Altenstädt -
Unser Dorf
  

Mail an den Webmaster

Veranstaltungen 2008

Januar

Gewaltprävention im Kindergarten Regenbogenland

Aufregende und spannende Stunden erlebten die 16 Vorschulkinder des Kindergartens Regenbogenland aus Naumburg - Altenstädt als sie an zwei Vormittagen von Polizeibeamten besucht wurden.
Gemeinsam mit den Polizisten erarbeiteten sie das Programm  „Gewaltprävention – Kinder stark machen“ der hessischen Polizei.
Im Laufe der Veranstaltung erfuhren die Kinder spielerisch, wie man sich am Telefon verhält, wenn die Eltern nicht da sind oder wenn es plötzlich an der Haustür klingelt.
Erprobt wurde auch das Absetzen des Notrufs per Telefon. Darüber hinaus wurden verschiedenen Situationen besprochen, bei denen es darum ging, einem fremden Menschen Grenzen aufzuzeigen, andere Personen auf Gefahrensituationen aufmerksam zu machen und sich Hilfe zu suchen.
Spannend wurde es, als die Polizeioberkommissare Andrea Kantz (in Uniform) und Lothar Adam (in zivil) mit den Kindern die erlernten Situationen in Rollenspielen nachstellten. Hierbei zeigte sich, dass die Kinder die Ratschläge der Polizeibeamten nicht nur beherzigten sondern auch in die Tat umsetzten.
Vorangestellt war der Präventionsmaßnahme ein Info – Abend, bei dem die Eltern über den Inhalt dieser Aktion umfassen informiert und um Unterstützung gebeten wurden.
Die Aktion „Kinder stark machen“ wird von den POK Andrea Kantz und Lothar Adam seit 2005 in den Kindergärten und Schulen des Altkreises Wolfhagen mit Erfolg durchgeführt. Sie ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu mehr Sicherheit für unsere die Kinder in einer doch nicht immer ganz ungefährlichen Welt.

März/ April

Urgroßeltern und Großeltern zu Besuch im Kindergarten Regenbogenland

Seit einigen Wochen beschäftigen sich die Kinder des Kindergarten Regenbogenland mit dem Thema:
"LEBEN IN EINER FAMILIE".
Unter anderem wurden Collagen und Stammbäume erstellt sowie Spiele aus Großmutters Zeit erlernt und verschiedenen Kinderlieder gesungen. Ein Höhepunkt dieses Themas war dann der "Großelternnachmittag" in der Mäuse- und Käfergruppe. Viele Groß- und Urgroßeltern waren der Einladung ihrer Enkel bzw. Urenkel gefolgt und kamen zu Besuch in den Kindergarten. Es wurde erzählt, gesungen, gespielt und zum Schluss des Nachmittags gemeinsam der von den Omas und Opas gespendete Kuchen genossen.
Die Eltern und Geschwister sind dann im Mai zum Familienwandertag mit anschließendem Grillen eingeladen. Dieser sollte bereits im März stattfinden wurde aber aufgrund des schlechten Wetters verschoben.
 

Mai

Waldtag im Kindergarten

Bei herrlich warmen Frühlingswetter entschlossen sich die Kinder aus dem Regenbogenland einen Ausflug in den Wald zu machen. Um 9.00 Uhr ging es dann auch los. Alle Kinder und Erzieherinnen machten sich mit ihrem Rucksack und einem Bollerwagen erst auf den Weg Richtung Spielplatz an der Hardt. Dort wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt, gerutscht und geschaukelt. Nach diesem Erlebnis ging es ab in den Wald. Dort wurden Höhlen gebaut, verstecken gespielt und das schon bestehende Waldsofa erneuert. Auf diesem Waldsofa machten es sich auch geich alle gemütlich und es wurden zum Abschluss noch ein paar Lieder gesungen bevor es dann wieder in Richtung Kindergarten ging.
 

Mai
Frühlingsfest im Kindergarten
Erlös ist für eine Matschgrube für den Kindergarten bestimmt
HNA-Bericht Fam. Hellwig (22.5.08)
ALTENSTÄDT. „Wir sind die Kleinen in der Gemeinde, ohne uns geht gar nichts“, sangen die Mädchen und Jungen beim Kindergartenfest im Altenstädter Regenbogenland. Dann gab es Besuch von den Bremer Stadtmusikanten beim Theaterstück, das Inga Nolte einstudiert hatte. Spiele und eine amerikanische Versteigerung standen auch auf dem Programm. Mit dem Erlös soll eine Matschgrube angelegt werden. (zjg)

Mai

Mit Felix singen und lernen
Gütesiegel als Ansporn für kindgerechtes Musizieren im Kindergarten Altenstädt
HNA-Bericht Fam. Hellwig (24.5.08)
ALTENSTÄDT. Die Puppe Felix bekommt zuerst der kleine Felix mit dem Auftrag, dass er sie jeden Tag an ein anderes Kind in seinem Kindergarten weiter geben muss. Felix ist das Gütesiegel des Deutschen Chorverbandes, mit dem Kindergärten ausgezeichnet werden, die in besonderem Maße die musikalische Entwicklung der Drei- bis Sechsjährigen fördern. Jetzt erhielt die Felix-Auszeichnung der Altenstädter Kindergarten.
Der Schwerpunkt von Felix wird auf das kindgerechte Singen gesetzt. Die Auszeichnung, bestehend aus einer Urkunde und einem emaillierten Schild für die Hauswand des jeweiligen Kindergartens, wird stets für drei Jahre vergeben, nachdem ehrenamtliche Felix-Berater in Besuchen und Beratungsgesprächen die Singe- und musikalischen Aktivitäten sowie das musikpädagogische Konzept der Einrichtung kennen gelernt haben.
Erstmalig im Sängerkreis Wolfhagen überreichte dessen Vorsitzender Rainer Rabanus die Auszeichnung im Namen des Deutschen Chorverbandes dem Altenstädter Kindergarten; die Initiative ging vom Vorsitzenden des Altenstädter Männergesangvereins, Werner Gerhold, aus.
In einer Zeit, in der immer mehr Kinder Sprachdefizite aufweisen, finden diese beim Singen Freude am Spiel mit Ton und Sprache, so Rainer Rabanus. Er betonte, dass nach Expertenmeinung Singen sei nicht nur die Aufmerksamkeit, das Gehör und die Sprache schule, sondern ebenso das Selbstbewusstsein stärke.
Für die Unterstützung zur Anschaffung von Musikutensilien spendete Heinz Ritter von der Firma Köbber 250 Euro. (zjg)

Felix für den Altenstädter Kindergarten: Über die Auszeichnung freuen sich nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen: Kindergartenleiterin Andrea Groß, Ortsvorsteher Bernd Ritter, Werner Gerhold, Rainer Rabanus, Bürgermeister Stefan Hable und Heinz Ritter (hinten von links). Foto: zjg

Juni

Familienwandertag im Kindergarten Regenbogenland

Als Abschluss unseres Themas „Leben in einer Familie“ fand am 29. Mai 08 der Familienwandertag statt. Dieser sollte eigentlich im März diesen Jahres durchgeführt werden, doch aufgrund des schlechten Wetters wurde der geplante Wandertag verschoben.
Bei ziemlicher Hitze machten sich um 14 Uhr Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und natürlich auch die Erzieherinnen des Kindergarten Regenbogenlandes gut gelaunt auf den Wanderweg. Erst ging es in Richtung Hardt am Waldrand entlang. Am Waldsofa der Kinder machten klein und groß eine Rast. Es wurden Lieder gesungen, etwas getrunken und Gummibärchen zur Stärkung gegessen. Anschließend wurde am Waldrand weiter entlang gewandert, durch die Siedlung ( Tannenstr.) Richtung Kindergarten.
Am Kindergarten angekommen freuten sich alle auf eine große Stärkung. Jeder hatte Grillzeug, Salate und Getränke dabei. So ließen Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwister und Erzieherinnen den Nachmittag in einer gemütlichen Grillrunde ausklingen.

Juni
  --> siehe auch “Abschluss”

Wieder geht ein Vorschuljahr zu Ende, das für die Vorschulkinder im Kindergarten Regenbogenland in Altenstädt sehr aufregend, sehr intensiv, aufschluss- und lehrreich und auch spannend war.
Spielerisch wurden sie auf den Eintritt in die Schule, unter enger Mitarbeit der Grundschullehrer der Elbetalschule Naumburg, gut vorbereitet.
Bedingt durch einige Besuche in den Grundschulklassen zu verschiedenen Unterrichtsstunden (Turnen, Lesen etc. ) konnten Ängste abgebaut werden, Kontakte zu Lehrern geknüpft und Freundschaften zu Schulkindern aufgefrischt werden.
Viel Spaß bereiteten auch die Besuche in den verschiedenen Betrieben in unserer Gemeinde.
Die Kinder gewannen Einblicke in die Welt der „Großen“ und in die vielfältigen Berufszweige.
Unser Dank geht an alle nachfolgenden Firnen, Betriebe und Privatpersonen die uns so hilfreich zur Seite stehen und uns jährlich bei unserer Arbeit unterstützen uns sich Zeit für die Kinder nehmen.
Diese sind:

  • Elbetalschule Naumburg
  • Patenschaftszahnarztpraxis Katharina Kolaska
  • Zentralkläranlage
  • Stadtverwaltung Naumburg
  • Eisenbahnmuseum
  • Feuerwehr Altenstädt
  • Heimatmuseum
  • Metzgerei Rudi Döring
  • Bäckerei Mayer Balhorn
  • ASB Balhorn
  • Stadtbücherei Naumburg
  • Pomologenausstellung
  • Polizei Wolfhagen

Für die gute Zusammenarbeit sagen alle Kinder und Erzieherinnen des
Kindergartens Regenbogenland nochmals
DANKE
 

September

”Felix” im Kindergarten

Während des diesjährigen Frühlingsfests wurde den Kindern des Kindergartens
Regenbogenland die Auszeichnung „FELIX“ von Vertretern des deutschen Chorverbands verliehen.
Verbunden mit dieser Auszeichnung war eine Spende in Höhe von 250,-€ der Firma Knöbber in Kassel welches von Herrn Heinz Ritter den Kindern übergeben wurde.
Von diesem Betrag wurde jetzt das Musikregal der Einrichtung aufgestockt.
Mit der Handpuppe „Felix“ und den neuen Instrumenten macht den Kindern das
tägliche musizieren jetzt noch viel mehr Spaß!

Die Erzieherinnen und Kinder des Regenbogenlandes sagen nochmals herzlich DANKE an Werner Gerhold, vom Männergesangsverein Altenstädt, dem wir dieses Projekt zu verdanken haben und Heinz Ritter der diese Spende ermöglicht hat.
(Ramona Pfündel)

November

1. Kinderbasar “rund ums Kind”:
Für das Projekt „Matschanlage“…

startete der Elternbeirat des Kindergartens Regenbogenland in Naumburg - Altenstädt in den letzten Wochen verschiedene Aktionen.
Am Dienstag 11.11.2008 feierte man traditionell das St. Martinsfest.
Dies begann mit einer Messe in der evangelischen Kirche.
Pfarrer Kratzke erarbeitete mit den Kindern in der nur mit Laternenlicht erleuchteten Kirche die Legende des heiligen Martin, die dann auch von den Vorschulkindern als Schattenspiel dargestellt wurde.
Nach dem Umzug zum Kindergarten, der vom Sankt Martin (alias Marius Bollmann) und von der freiwilligen Feuerwehr Altenstädt begleitet und abgesichert wurde, trafen sich ganz viele zum Glühwein und O-Saft trinken und ließen sich die heißen Würstchen schmecken.

Am 30.11.2008, dem 1.Advent in diesem Jahr wurde dann zum allerersten Mal  Second –Hand – Basar in den Räumen des Kindergartens angeboten.
Schon im Vorfeld waren alle Tische restlos ausgebucht.
Zu kaufen gab es alles „rund ums Kind“. Von A wie Anziehsachen bis Z wie Zootiere war fast alles dabei.
Der Ansturm war so groß dass oft längere Warteschlangen vor den Tischen sowie dem Kaffee- und Kuchenverkauf entstand. Auch die heißen Würstchen und die kalten Getränke fanden reißenden Absatz.

Rundum zufrieden mit den Erfolgen dieser Veranstaltungen sagen der Elternbeirat und das Team vom Kindergarten Regenbogenland ein herzliches „DANKESCHÖN“ an alle die zur Gestaltung, der Umsetzung, der Durchführung und letztendlich zum finanziellen Erlös des Feste beigetragen haben.

Im Frühjahr 2009 treffen sich dann der Elternbeirat und die Erzieherinnen und alle freiwilligen Helfer um die Matschanlage zu bearbeiten und einzubauen.
Voraussichtlich am Frühlingsfest am 09. Mai 2009 kann dann die neue Anlage in Betrieb genommen werden.1
 

Startseite   Unser Dorf   Vereine und Kirchen   Gewerbe   Öffentliche Einrichtungen   Politik   Aktuelles   A - Z   Impressum